Vor 20 Tagen fand in Horgen ZH eine wunderschöne Hochzeit statt und ich möchte in diesem Post meinen ganz persönlichen Ablauf an einer Hochzeit ein bisschen näher bringen. Denn die meisten von euch sind auf einer Hochzeit Braut/Bräutigam oder ein Freund/Verwandter. Ich hingegen sehe dies aus einer ganz anderen Sicht, denn für mich ist es ein wunderschöner Job.


 

IMG_2518urzeiten2Meistens beginnt alles mit dem sogenannten „Getting Ready“ wo sich die Braut zusammen mit Freundinnen oder nur der Trauzeugin für die Zeremonie hübsch macht. Dabei entstehen Bilder von den Brautschuhen, dem Brautschmuck sowie anderen Dingen die das Brautpaar gerne festgehalten haben möchte. Ausserdem bin ich beim Anziehen des Brautkleides dabei und auch da entstehen wunderschöne Fotos. Bei dieser Hochzeit war auch die kleine Tochter dabei und deshalb gab es auch noch Fotos von ihr, wie auch von ihrem Kleidchen. Dieses Paar wollte kein „First Look“-Shooting und deshalb ging es danach gleich zur Trauung.

titel

 

IMG_2521urzeiten3Nach einem Willkommensdrink ging es für alle Gäste auch schon zum Trauungsort und diese Trauung fand im freien statt. Meiner Meinung nach eine der schönsten Art eine Hochzeit zu feiern! Bevor aber alle Gäste ihre Plätze einnahmen, ging ich schon mal voraus und machte ein paar Fotos der ganzen Trauungslocation, sowie einige Detailaufnahmen der einzelnen Dekorationen.
Während der Trauung war ich ganz vorne mit dabei, sozusagen in der zweiten Reihe hinter dem Pastor und deshalb immer einen guten Blick auf das wunderschöne Brautpaar. Somit hatte ich zuerst den nervösen Bräutigam, dann die Blumenmädchen mit Trauzeugin und dann den stolzen Papa mit der wunderschönen Braut vor der Linse. Dann begann eine ca. 1-stündige Zeremonie wo die Blicke zwischen dem verliebten Paar, das andauernde Grinsen der Freunden & Verwandten sowie die wichtigsten Momente wie Ringrausch, … natürlich festgehalten wurden.

titel3

 

IMG_2519

urzeiten4Nach der Zeremonie ging es für die Gäste zu einem anderen Apérobuffet und ich musste etwas schneller sein, um das unangetastete Buffet noch zu erwischen. Denn dies geht manchmal schneller als gedacht :) Während des Apéros wurde natürlich nicht nur Getränke oder Essen fotografiert, sondern so viele Portraits der Gäste wie möglich und auch die zahlreichen Gratulationen geschossen. Es gab bei über 100 Gästen also reichlich zu tun.

titel2

 

IMG_2520
urzeiten5Zwischendurch schnappte ich mir den Strauss und machte einige Fotos an verschiedenen Orten. Danach musste ich dem frisch vermählten Paar leider kurz die Ringe abnehmen um auch diese festzuhalten. Dabei entstehen immer wieder schöne, zeitlose  Aufnahmen und es macht Spass sich einen geeigneten Ort zu suchen, sowie die Ringe/den Strauss richtig zu positionieren.

titel4

 

IMG_2522urzeiten6Bei einer solchen grossen Hochzeitsgesellschaft, sowie auch fremdsprachigen Gästen sind Gruppenfotos nicht immer ganz einfach. Am besten fordert man vom Brautpaar vor dem Hochzeitstag eine Liste der Gruppenfotos welche sie gerne haben möchten, denn dies gibt am Hochzeitstag einen gewissen Rahmen auch wenn das eine oder andere Foto noch zusätzlich gemacht wird. Bei dieser Hochzeit war die Anzahl der Gäste aber wirklich die grösste Herausforderung, vor allem alle Gäste der italienischen Familie zusammenzutrommeln und dann alle zu motivieren in die Kamera zu lachen.

titel5

 

IMG_2523

urzeiten7Dann endlich 2,5 Stunden nach der Trauung gab es noch ein Shooting wo ich ganz alleine mit dem Brautpaar war, wo die beiden auch etwas durchatmen konnten und die Eindrücke auf sich wirken lassen konnten. Bei dieser wunderbaren Location (www.bocken.ch) war es wirklich nicht schwer einen geeigneten Ort für die Bilder zu finden und wir hatten sogar noch ein paar Sonnenstrahlen für Gegenlichtaufnahmen. Nach dem Paarshooting waren auch die Gäste schon Richtung Abendlocation gepilgert und somit konnte die Braut noch den Brautstrausswurf machen und ich natürlich fotografieren.

titel6

 

IMG_2525

urzeiten8Die Dekoration habe ich schon vor dem Getting Ready gesichtet und dann nach dem Getting Ready auch schon unter die Lupe genommen. Dann nach dem Brautstrausswurf und mit der Abendstimmung musste ich noch ein paar mal Abdrücken. Beim Essen habe ich keine Fotos gemacht, weil es nicht schön aussieht wenn jemand mit vollem Mund auf einem Foto zu sehen ist und der/die Betroffene hätte wohl auch keine Freude.

titel7

 

IMG_2524

urzeiten9

Nach den ersten drei von fünf Gängen war der Hochzeitstanz an der Reihe und wurde zu einem meiner Lieblings-Hochzeitstanz-Liedern getanzt (War das jetzt wirklich ein Satz? haha): Nämlich „Perfect Symphony von Ed Sheeran & Andrea Bocelli“. Falls du den Song noch nicht kennst, hier eine kleine Kostprobe von den wunderschönen Song:

titel8

 

IMG_2526

urzeiten10

Um 12 Uhr war ich angereist und ca. 9 Stunden später hatte ich Feierabend und ein breites Grinsen im Gesicht. Nach so einem Anlass bin ich einfach von Kopf bis Fuss glücklich und total geflasht von all‘ den Eindrücken. Auch von den netten Menschen die ich immer wieder kennenlernen darf. Kurz: Ich liebe meinen Beruf und möchte nicht tauschen!

 

IMG_2529

*Alle Letterings sind von Sabrina Oertle ©2018*

titel9

%d Bloggern gefällt das: